Tantra in Zeiten von Corona

Unsere Infektionsschutzmaßnahmen

 

Allgemeine Vorbemerkungen

Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie sind Seminare bzw. Bildungsangebote in NRW nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Grundlage dafür ist die „Coronaschutzverordnung NRW“ in der jeweils aktuellen Fassung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Bedingungen regelmäßig je nach Verlauf der Infektion angepasst werden, so dass auch wir ggfs. unser Infektionsschutzkonzept anpassen müssen.

Bei den hier vorliegenden Regeln gehen wir von einer 7-Tages-Inzidenz am Seminarort von unter 50 aus. Bei höheren Werten müssen wir die Regeln verschärfen und es ist dann auch mit strengeren Bedingungen seitens der Behörden zu rechnen. Näheres zu den Inzidenzen und Seminarorten findest du ganz unten.

Unser Konzept berücksichtigt nur den Seminarablauf und alle damit zusammenhängenden Situationen. Bitte beachte, dass das jeweilige Seminarhaus eigene Regeln aufgestellt hat, die ebenso konsequent zu beachten sind. Diese Regeln betreffen z.B. die allgemeinen Hygieneregeln im Haus, die Situationen im Speiseraum, die Wege auf dem Gelände, die Verteilung der Zimmer, den Check-In etc.

 

Vor dem Seminar zu beachten

Bitte vermeide nach Möglichkeit eine Woche vor dem Seminar den Aufenthalt in größeren Gruppen von Menschen innerhalb von geschlossenen Räumen und generell den Aufenthalt in Räumen, die von vielen Menschen besucht werden und die nicht gut gelüftet sind.

Bitte beobachte deinen eigenen Gesundheitszustand und den deiner Haushaltsangehörigen und kläre bei Symptomen einer Atemwegserkrankung (s.u.) dringend mit einem Arzt ab, ob es sich dabei um Symptome einer SARS-CoV-2-Erkrankung handeln könnte. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir dir bei einer nicht entsprechend ärztlich abgeklärten Symptomatik die Teilnahme am Seminar verweigern müssen.

Zusätzlich zu der normalen Mitbringliste bekommst du vor dem Seminar noch eine spezielle Corona-Mitbringliste, in der nähere Informationen zu Masken, Desinfektionsmitteln etc. stehen.

 

Corona-Schnelltests

Sollte die 7-Tages-Inzidenz am Seminarort (s.u.) oder im gesamten NRW über 35 liegen, ist behördlich vorgeschrieben, dass du zum Beginn des Seminares einen negativ bestätigten Schnelltest mitbringst, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ferner müssen wir in diesem Fall alle 3 Tage innerhalb der Gruppe Selbsttests „unter Aufsicht“ durchführen. (Die Selbsttests werden dann von uns gestellt.)

Diese Testpflicht gilt nicht bei Nachweis einer Immunisierung durch Genesung oder vollständige Impfung.

Wir behalten uns vor, auf den Tests vor und ggfs. auch innerhalb des Seminares auch dann zu bestehen, wenn dies staatlich nicht vorgeschrieben ist, die Inzidenzen also unter 35 liegen! In diesem Fall geben wir dir rechtzeitig vor Beginn des Seminares Bescheid, damit du das entsprechend organisieren kannst.

 

Auf dem Seminar zu beachten

Wir halten auf dem Seminar grundsätzlich einen Abstand von 1,5 Meter zueinander, wann immer das möglich ist. Wo dies nicht möglich ist, z.B. in bestimmten Übungen, Massagen etc., ist das Tragen einer medizinischen Maske (= OP-Maske) Pflicht. Es kann alternativ auch eine FFP2-Maske (oder vergleichbarer Standard) getragen werden. Stoffmasken sind nicht mehr zulässig. Die Maske ist bei Durchfeuchtung oder Verschmutzung (jedoch mindestens 1x täglich) zu wechseln. Bitte trage immer eine Maske bei dir.

Sollte die Inzidenz am Seminarort über 35 liegen, ist die Maske (außer bei deinen eigenen Beiträgen in Rederunden) ständig zu tragen!

Wir werden den Seminarraum häufig lüften, wann immer möglich auch während Übungen und Rederunden. Während längerer Übungen oder Massagen werden wir (ggfs. auch mehrere) kleinere Lüftungs-Pausen einlegen, die du dann auch als Toiletten-Pause nutzen kannst.

Vor jeder Übung mit Berührung sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren.

Bitte benutze nach Möglichkeit nur deine eigenen Sachen. Solltest du ausnahmsweise Sachen von anderen leihen oder an andere verleihen, gilt folgendes: Gegenstände, die desinfizierbar sind (Ölfläschchen, Stövchen etc.), müssen desinfiziert werden. Textilien (z.B. Handtücher, Laken etc.) sind bei 60° zu waschen (es wird im Seminarhaus eine Waschmöglichkeit geben).

Markiere geliehene Sachen vom Haus: Wenn du kein eigenes Sitzkissen oder keine eigene Decke von zuhause mitbringen kannst, wähle am ersten Tag eine Decke / ein Sitzkissen vom Haus aus und benutze sie während der ganzen Zeit des Seminares. Stecke das Sitzkissen in einen Kopfkissenbezug, den du von zuhause mitbringst, damit du ihn gut wiedererkennen kannst. Die Decke kannst du z.B. an einer Ecke mit einem Stoffband markieren oder befestige mit einer Sicherheitsnadel einen Zettel mit deinem Namen.

Alle Gegenstände und Flächen im Seminarraum, die regelmäßig von vielen Menschen angefasst werden (Türklinken, Fenstergriffe, Ablageflächen u.ä.), werden 3x am Tag vom Team desinfiziert. Die Desinfizierung aller anderen Räume inkl. der Sanitärräume obliegt dem Seminarhaus.

Bitte beachte während deines gesamten Aufenthaltes im Seminarhaus bzw. im Seminar die Empfehlungen zur Händereinigung und die Niesetikette.

Solltest du auf dem Seminar Symptome einer Atemwegserkrankung (s.u.) bekommen, bleibe bitte bis zur Abklärung auf deinem Zimmer und verständige die Seminarleitung. Wir werden dann gemeinsam eine Lösung finden, ggfs. wird jemand vom Team dich zum Arzt oder zu einer Teststation fahren.

Alle Partnerkonstellationen in Übungen, Massagen u.ä. müssen von uns zwecks Nachvollziehbarkeit notiert werden, da hier ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht.

Wir sind verpflichtet, innerhalb von 4 Wochen nach Ende des Seminares auf Anfrage deine Kontaktdaten an die zuständige Gesundheitsbehörde weiterzuleiten, wenn der Verdacht auf eine Infektion besteht.

 

Nach dem Seminar zu beachten

Bitte verständige uns, wenn du innerhalb von einer Woche nach dem Seminar Symptome einer Atemwegserkrankung (s.u.) bekommst.

 

Stand: 05.07.2021

 

Die Inzidenzen

Es gelten jeweils die offiziellen Zahlen des Robert-Koch-Institutes, die du hier nachsehen kannst.

Unsere Seminarhäuser gehören zu folgenden Kreisen / Städten:
MaRah: Kreis Minden-Lübbecke
Leuther Mühle: Kreis Viersen
Seminarhof Schöppingen: Kreis Borken
Wandel-Raum: Stadt Wuppertal

 

Unterschiede der Symptome von Atemwegserkrankungen

Symptome Atemwegserkrankung

Bildquelle: https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/covid-19/symptome-krankheitsverlauf/