Tantramassage-Zertifikat

 

TantraConnection ist offizieller Ausbilder des Tantramassage-Verbandes e.V. (TMV). Für den Erwerb eines Zertifikates als Tantramasseur bzw. Tantramasseurin nach den Richtlinien des TMV gelten die unten aufgeführten Voraussetzungen. Die Erfüllung dieser Voraussetzungen wird bei der Anmeldung zur Abschlussprüfung durch Einträge in einem Ausbildungsheft nachgewiesen, welches dir zu Beginn der Ausbildung ausgehändigt wird. Eine Aufstellung der dir entstehenden Kosten findest du weiter unten.

Diese Seite als PDF herunterladen

 

1.) Die erfolgreiche Teilnahme an den 4 Seminar-Modulen der Tantramassage-Ausbildung
Modul 1 (Basis-Seminar): "Tantra & Massage - SommerCelebration" (7 Tage)
Modul 2 (Aufbau-Seminar 1): "Yoni- und Lingammassage" (7 Tage)
Modul 3 (Aufbau-Seminar 2): "Becken-, Anal- und Prostatamassage" (4 Tage)
Modul 4 (Abschluss-Seminar): "Vertiefung und Initiation" (4 Tage)

Ferner empfehlen wir das Supervisions-Wochenende in Essen (2 Tage). In diesem Seminar wird u.a. eine Supervisions-Massage in der Gruppe stattfinden, die einen der individuell zu vereinbarenden Termine (s. Punkt 4) ersetzt. Ferner werden dort zusätzliche Themen erörtert, die für eine professionelle Tätigkeit mit der Tantramassage wichtig sind.

 

2.) Mindestens 2 empfangene professionelle Tantramassagen à 2 h
Es ist für die Entwicklung deiner persönlichen und fachlichen Massagekompetenz wichtig, dass du ein ausreichendes eigenes Erleben im Empfangen der Tantramassage hast. Einerseits, um die verschiedenen inneren Erlebnisräume der Massage kennen zu lernen, andererseits, um eine größere Bewusstheit mit deinen eigenen persönlichen Themen in diesem Zusammenhang zu haben. Und natürlich auch, um eine gewisse Bandbreite unterschiedlicher ‚Massage-Stile‘ zu erleben. Zusätzlich zu dem Geben und Empfangen zahlreicher Massagen innerhalb der Ausbildung sind daher mindestens 2 professionelle Tantramassagen bei einem Masseur / einer Masseurin mit TMV-Zertifikat zu buchen, vorzugsweise in einer dem Tantramassage-Verband e.V. angeschlossenen Praxis. Auf Nachfrage geben wir dir gerne entsprechende Empfehlungen. Eine dieser beiden Massagen kann auch innerhalb eines Jahres vor Beginn der Ausbildung liegen. Die Kosten betragen derzeit (Stand April 2014) je nach Praxis ca. 190 € für eine 2-stündige Massage.

 

3.) Mindestens 14 protokollierte Übungsmassagen à 2 h
Die Übungsmassagen dienen neben dem Einüben von Massage-Techniken und -Abläufen v.a. der Stärkung deiner Selbstreflektion. Sie werden von dir selbständig und privat organisiert und schriftlich an Hand eines Fragebogens protokolliert (das Protokollformular wird dir nach Modul 1 ausgehändigt). Die Massage-Models können aus deinem Bekanntenkreis stammen, bei Bedarf vermitteln wir dir aber auch geeignete Personen. Vier Massagen sollten zeitlich nach Modul 1, vier nach Modul 2, drei nach Modul 3 und die letzten drei zwischen Modul 4 und der Prüfung liegen. In diesen vier Zeitblöcken sollte jeweils mindestens 1 Mann und 1 Frau massiert werden, in der Summe aller Übungsmassagen müssen Männer und Frauen jeweils mindestens 33 % ausmachen. Ab Modul 2 ist die Yoni- bzw. Lingammassage grundsätzlich Bestandteil der Übungsmassagen, ab Modul 3 sollten mindestens vier Übungsmassagen eine Analmassage beinhalten. Schick uns die Protokolle zu, damit wir sie lesen und ggfs. mit dir nachbesprechen können. Es können auch mehr als 14 Übungsmassagen protokolliert und besprochen werden.

 

4.) Mindestens 3 Supervisions-Massagen à 2 h
Dies sind Massagen, die du in unserer Anwesenheit eigenverantwortlich gibst und für die du im Anschluss ein Feedback bekommst. Der erfolgreiche Abschluss von Modul 2 ist dabei Voraussetzung. Sie finden nach individueller Terminabsprache i.d.R. in der Massage-Praxis Ayana in Essen statt und kosten je 200 € (plus ggfs. 50 € Aufwandsentschädigung für das Model). Die Massage-Models legen wir in Absprache mit dir fest. Je nach individuellem Bedarf können weitere Termine vereinbart werden. Bei Teilnahme am Supervisions-Wochenende (s. Punkt 1) wird eine Supervisions-Massage angerechnet.

 

5.) Individuelle Begleitung / Supervisions-Gespräche
Mit individuellen und persönlichen Gesprächen begleiten und unterstützen wir deine Entwicklung während der Ausbildung und fördern dich in der weiteren Entfaltung deines Potentials. Diese Supervisions-Gespräche finden auf den Seminaren, anlässlich der Supervisions-Massagen oder zu individuell vereinbarten Terminen (persönlich in Essen oder telefonisch) statt. Neben der Nachbesprechung von Seminar, Supervisions-Massage oder protokollierten Übungsmassagen wird dabei der Blick auch auf deinen generellen Ausbildungsstand und deine persönliche Situation in Bezug auf die Ausbildung gelegt. Es entstehen keine Kosten.

 

6.) Peergroup-Treffen
Regelmäßige Treffen der Teilnehmer der Tantramassage-Ausbildung unterstützen den eingeschlagen Weg und vertiefen die Kontakte innerhalb der Gruppe. Die Peergroup-Treffen werden von den Teilnehmern eigenverantwortlich organisiert und geleitet. Wir empfehlen je ein Treffen (mindestens ein Tag) nach jedem Seminar. Für den Erwerb des Zertifikates wünschen wir uns eine Teilnahme an mindestens 2 ganztägigen Treffen mit gegenseitigem Massage-Austausch. Für die Gestaltung der Treffen geben wir gerne praktische Tipps. Bei Bedarf können auch Teilnehmer vergangener Ausbildungen zusätzlich eingeladen werden.

 

7.) Prüfung
Die abschließende Prüfung besteht aus einem theoretischen Teil (schriftlich und mündlich, insgesamt 2 Zeitstunden) und einem praktischen Teil (eine 2-stündige Prüfungs-Massage, das Model wird von uns ausgewählt). Du wirst für die Prüfung zugelassen, wenn du alle obigen Voraussetzungen erfüllst (Punkt 1-6; nachgewiesen in Ausbildungsheft) und unserer Einschätzung nach persönlich und fachlich bereit und in der Lage bist, als Tantramasseur bzw. Tantramasseurin professionell zu arbeiten.
Die Prüfung (theoretisch und praktisch) findet zu einem festen Termin als Gruppenprüfung in Essen statt und kostet 250 €. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben (nächster Termin: Samstag, 13.10.2018). Bei Bedarf können auch individuelle Termine für die Prüfung vereinbart werden (300 €).

 

Aufstellung der Kosten 2018/19

Gebühren für die Seminar-Module:

Modul 1 (Basis-Seminar): 790 € (* 720 €)
Modul 2 (Aufbau-Seminar 1): 790 € (* 720 €)
Modul 3 (Aufbau-Seminar 2): 460 € (* 420 €)
Modul 4 (Abschluss-Seminar): 460 € (* 420 €)
Seminar-Gebühren gesamt: 2500 € (* 2280 €)

(*) = Frühbuchergebühr

 

Rabatte, Ratenzahlung und staatliche Förderung:

- Die Frühbuchergebühr gilt bei einer verbindlichen Anmeldung bis ca. 2 Monate vor Seminar-Beginn.
  Den genauen Termin findest du in den jeweiligen Seminarbeschreibungen. Die Frühbuchergebühr gilt
  nicht für Personen, die einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie (s.u.) bekommen.
- Für die Seminargebühren kann eine Ratenzahlung vereinbart werden.
- Es ist möglich, für unsere Tantramassage-Ausbildung einen Bildungsscheck bzw. eine Bildungsprämie
  zu beantragen und damit 50% der Seminargebühren vom Staat bezahlt zu bekommen.
- Bei Wiederholung eines Seminares zahlst du nur 50% der Seminar-Gebühr (gilt nicht für Personen,
  die einen Bildungsscheck bzw. eine Bildungsprämie bekommen).
- Frühbucher- und Wiederholer- Rabatt sind miteinander kombinierbar.

 

Weitere Kosten:

2 empfangene professionelle Massagen: 400 €  (ca.)
3 Supervisions-Massagen: 600 €
Prüfung: 250 €
Weitere Kosten gesamt: 1250 €  (ca.)

 

Gesamtkosten der Ausbildung (ca.): 3750 € (* 3530 €)

(*) = Frühbuchergebühr

 

Dazu kommen Kosten für Übernachtung und Verpflegung (22 Ü / VP): ca. 1500 € im DZ.

 

Stand: 20.10.2017

 

Diese Seite als PDF herunterladen

 

tantramassage-verband