Contact Improvisation als tantrische Praxis

Ein Einführungswochenende

 

Contact Improvisation (CI) wurde in den 70er Jahren in den USA entwickelt und hat eine zutiefst sinnliche Seite, bei der die tanzenden Körper zu einander finden. Dieser Seite wird im klassischen CI-Unterricht allerdings im Grunde keine Aufmerksamkeit geschenkt. In diesem Workshop wird Contact Improvisation durch tantrische Haltung und Techniken zur tantrischen Praxis und zum sinnlichen Tanzerlebnis, bei dem Tänze entstehen, die von großer Achtsamkeit, Präsenz und Liebesenergie erfüllt sind.

sabine sonnenscheinSabine Sonnenschein verbindet an diesem Wochenende Sadhana und Praktiken aus dem Kundalini Yoga (nach Swami Satyananda Saraswati), die Philosophie des kaschmirischen Tantrismus und CI. Die klassischen Elemente der CI, wie Umgang und Spiel mit der Schwerkraft, Wirkung und Einsatz von Gewicht, lassen sich durch folgende tantrische Sichtweisen neu erfahren: sparsa (berühren und berührt werden), spanda (Vibration des Bewusstseins und der Welt), bhakti (hingebungsvolle Liebe), samavesa (durchdringen, aufnehmen).

Im Tanz berühren wir nicht nur einen oder mehrere PartnerInnen, sondern auch den Raum selbst, erlauben dem Bewusstsein uns selbst und den Raum erfahren zu lassen. Tiefe Begegnung wird möglich, wenn wir nichts voneinander wollen, einander nicht verwenden, um uns zu spüren, sondern einander und den Raum in und um uns wahrnehmen.

Wir sensibilisieren alle unsere Sinne für ein Spiel miteinander. Es gibt Impulse, die uns tiefer zueinander führen und Räume nach innen eröffnen und solche, die uns raumgreifend nach außen gehen lassen. Ziel ist es, dass im aufeinander Hören ein der Begegnung in diesem Moment adäquater Tanz stattfinden kann, so nah, so distanziert, so dynamisch, so ruhig, so sinnlich, so poetisch, so zärtlich, so wild, wie das gerade für die Tanzenden stimmig ist.

sabine sonnenschein2Der Workshop versteht sich als geschützter Raum für Selbsterfahrung und Gruppenerlebnis, für neue Erfahrungen auf spiritueller, geistiger und körper-licher Ebene, um sich Grenzen bewusst zu machen, sie mit einem liebevollen Auge zu betrachten, sie zu wahren und auch mit ihnen zu experimentieren.
Wir üben achtsamen Umgang mit uns selbst, Selbstverantwortung sowie Empathie mit anderen, und haben Gelegenheit, uns in unserem Erleben einander offen mitzuteilen, getragen von Achtung und Wertschätzung.

Erfahrungen mit Tanz(improvisation), Tantra, Yoga, Tai Chi oder einer anderen Form von ganzheitlichem Training sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung.

 

Leitung: Sabine Sonnenschein, Assistenz: Christian Neher
Termin: Samstag, 15.02.2014, 11:00 bis 21:30 Uhr und
Sonntag, 16.02.2014, 11:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Zentrum Einklang, Essen-Kettwig  (GoogleMaps)
Gebühr: 200,- € (Bei Anmeldung bis 10.12.2013: 175,- €)

 

Übernachtung und Verpflegung sind selbst zu organisieren. Eine Teeküche ist vorhanden, eine Liste von nahegelegenen Unterkünften findest du hier. In Absprache mit uns ist auch eine Übernachtung im Seminarraum möglich (20,- € pro Nacht / Person).

Anmeldung: Wir benötigen eine ausgefüllte Anmeldung per Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und eine Anzahlung von 50,- € pro Person. Beachte bitte, dass die Anmeldung erst verbindlich ist, wenn wir sie dir bestätigt haben.

Du hast noch Fragen? Dann schick uns eine Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , wir freuen uns auf dich!

 

Veranstalter: Verein für Tanz-, Bewegungs- und Bildertheater, Sabine Sonnenschein, Wien